Sprechzeiten: Mo-Fr: 9 - 18 Uhr & Sa: 9 - 12 Uhr

Diagnose & Therapiemethoden

Liquorentnahme

tierarztpraxis-longuich-neurologie-2

Die Untersuchung des Gehirnwassers

Liquor ist eine Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark umspült. Er dient als Schutz dieser wichtigen Strukturen (wie ein Wasserkissen) und transportiert Stoffwechselprodukte der Nervenzellen. Der Liquor kann erkranken, in dem er zu viel oder falsch gebildet wird (Hydrocephalus, Syringomyelie) oder sich entzündet (z.B. SRMA, FSME, Toxoplasmose, Neosporose, Staupe, FIP). Entzündungen können durch die Untersuchung des Liquors detektiert werden.

Dafür wird das Tier sediert und die wertvolle Flüssigkeit wird zwischen dem 1. und 2. Halswirbel (oder am letzten Lendenwirbel) mittels Liquornadel steril entnommen und anschließend im eigenen Labor betrachtet und ins Fremdlabor für die Untersuchung auf Erreger geschickt. Auch wird der CRP Wert (Entzündungswert) und der IgA bestimmt, der uns die Aussage liefert, ob das Tier an SRMA (Steroid Responsive Meningitis Arteritis) erkrankt ist, eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung, die aber, frühzeitig erkannt, gut behandelbar ist.

Das Spezielle am Liquor ist die dichte Blut-Hirnschranke. Diese schützt das Gehirn und das Rückenmark vor Erkrankungen, sorgt aber auch dafür, dass Entzündungen im Liquor meist nicht im Blut erkannt werden und viele Medikamente nicht gehirngängig sind. Frühzeitig erkannt, können die meisten Entzündungen jedoch gut behandelt werden, was diese Untersuchungsmethode sehr wertvoll macht.

Geeignet für diese Kleintierarten:

Anwendung im Fachbereich:

Weitere Therapie oder Diagnosemethoden:

tierarzt-neurologie-hunde-1

Neurologische Untersuchung

Untersuchung des Nervensystems
tierarzt-hunde-braun
tierarzt-katzen-braun
tierarztpraxis-longuich-image-074

Parodontalbehandlung

Zähne ziehen vermeiden
tierarzt-hunde-braun

Tierarztpraxis zur römischen Villa

In unserer Tierarztpraxis in Longuich legen wir großen Wert auf einen ganzheitlichen Behandlungsansatz für Ihr Haustier. Die Auswahl der richtigen Untersuchungs- oder Therapiemethode erfolgt daher immer individuell und basierend auf vielen einzelnen Faktoren.

Am besten vereinbaren Sie daher einfach einen Termin und kommen vorbei.